Von der Lizenzierung zur Miete

Die bisher üblichen Verfahren der Lizenzierung und Wartung von Softwaresystemen für die Abfallwirtschaft stoßen längst an ihre Grenzen. Aus diesen Gründen hat sich die ATHOS Unternehmensberatung GmbH entschlossen, den Erwerb, die Nutzung und die Abrechnung von TRIAS-AMOS neu zu betrachten.

Volumenabrechnung und Miete der notwendigen Softwaremodule stehen im Vordergrund. Die konsequente Umsetzung eines solchen Modells führt nahezu automatisch zum Internet Portal - genauer gesagt in die Cloud.

Industrie in Duisburg

Das nachfolgende Beispiel soll den Unterschied aufzeigen. Der Einsatz von TRIAS-AMOS mit den Modulen:

  • Stammdaten
  • gefährliche und nicht gefährliche Abfälle
  • eANV
  • Rechnungsbearbeitung
  • Kostenstellen/Kostenträger
  • elektronische Entsorgungsdisposition
  • Auswertungen und Statistiken

verursacht beim klassischen Lizenzkauf externe und interne Kosten. Neben den Lizenzkosten für den Erwerb sowie den Aufwendungen für die jährliche Lizenzwartung entstehen weitere innerbetriebliche Kosten für:

  •  Rechenzentrum
  •  Datenspeicherung und Sicherung
  •  IT Support.

Bei einem Einsatz von TRIAS-AMOS in der Cloud fallen lediglich Volumen- und Nutzungsgebühren an, die vergleichbar mit den jährlichen Lizenzwartungskosten beim klassischen Lizenzkauf sind.